Dr. med. Marco Schönbeck &

Dr. med. Katharina Marggraf &

in Koop. DM Rainer Schwitzkowski

 

Schwerpunktpraxis Kinderlungenheilkunde

FÄ für Kinderpneumologie, Allergologie,

Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin

 

Invalidenstraße 710115 Berlin

Tel: 030 282 99 05
info(-a-)kinderaerztemitte.de

 

Liebe Patient*innen und Eltern, 

 

die Stiko hat die Empfehlung zur Kinderimpfung angepasst.

 

Für gesunde Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren empfiehlt die STIKO derzeit keine COVID-19-Impfung (Grundimmunisierung oder Auffrischimpfung). 

 

 

Mehr Details für Interessierte: 

In dieser Altersgruppe fällt die individuelle Risiko-Nutzen-Abwägung anders aus. Es bestehen zwar weiterhin keine besonderen Sicherheitsbedenken bei der Impfung von Kindern und Jugendlichen, doch potenzielle unerwünschte Ereignisse (wie z.B. Myokarditiden) können auch in dieser Altersgruppe nicht mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden. Demgegenüber stehen die überwiegend milden oder asymptomatischen Krankheitsverläufe (inkl. potenzieller Langzeitfolgen) bei gesunden Kindern und Jugendlichen unter der Omikron-Variante. Da die COVID-19-Impfung aber vor allem schwere Infektionen und Hospitalisierungen verhindern kann, profitieren gesunde Kinder und Jugendliche von der COVID-19-Impfung insgesamt nur wenig..

Kindern und Jugendlichen mit erhöhtem Risiko wird eine Grundimmunisierung plus eine Auffrischimpfung empfohlen, um eine Basisimmunität aufzubauen. Wichtig für die Basisimmunität ist, dass das Immunsystem dreimal Kontakt mit Bestandteilen des Erregers (Impfung) oder dem Erreger selbst (Infektion) hat. Mindestens zwei dieser Kontakte sollen durch die Impfung erfolgen.

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Impfung_Kinder_Jugendliche.html

 

Nach aktuellen Studienergebnissen stellt Asthma bronchiale im Kindes- und Jugendalter kein Risiko für schwere COVID-19- Verläufe dar (Auswertung von Daten zu 46.900 Kindern und Jugendlichen). https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2023/Ausgaben/21_23.pdf?__blob=publicationFile

 

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde für folgende Personengruppen ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe festgestellt:

A) Personen im Alter ab 60 Jahren

B) Schwangere, insbesondere bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grundkrankheit

C) BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grundkrankheit in Einrichtungen der Eingliederungshilfe

D) Personen im Alter ab 6 Monaten mit Grunderkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe haben:

Zu den Grundkrankheiten mit einem erhöhten Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf gehören z.B.

Chronische Erkrankungen der Atmungsorgane (z. B. COPD)

Chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen

Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen

Adipositas

Erkrankungen des ZNS, wie z. B. chronische neurologische Erkrankungen, Demenz oder geistige Behinderung, psychiatrische Erkrankungen oder zerebrovaskuläre Erkrankungen

Trisomie 21

Angeborene oder erworbene Immundefizienz (z. B. HIV-Infektion, chronisch-entzündliche Erkrankungen unter relevanter immunsupprimierender Therapie, Z.n. Organtransplantation)

Aktive neoplastische Krankheiten

mehr infos:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html#FAQId15188898

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_STIKO_Empfehlungen.html#FAQId15188898 

 

Berliner Kinderärzte haben sich aufgrund der wenigen indizierten Patient:innen geeinigt, diesen Patienten gesammelt Impfungen anzubieten, da diese nach wie vor nur im 6er oder 10er Flaschen angeboten werden. Wir selbst verimpfen aktuell KEINE Covid Impfstoffe an Kinder und Jugendliche, können aber im Falle einer gesicherten Indikation auf Wunsch eine andere Praxis vermitteln. 

 

Bitte beachtet auch an dieser Stelle die gegebene Empfehlung zur Grippe/INFLUENZA Impfung bei Risiko-Gruppen - hier ist das ASTHMA eine eindeutige Risikokonstellation. Empfohlen ist ebenso eine einmalige Ergänzung des Pneumokokken-Impfschutzes (PNEUMOVAX).

 

beste Grüße - Euer Praxisteam. 10/23

 



Sprechzeiten:

Alle Sprechzeiten sind weiterhin 

Terminsprechstunden (auch akut)

 

Montag:  

09:00-13:30 Uhr

(12:30-13:30 akut)

Dienstag:  

 nur Fachsprechstunde nach Vereinbarung

Mittwoch:  

9:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr

(11-12 Uhr akut)

Donnerstag:  

(12-13 Uhr akut) 

und nach Vereinbarung

Freitag:  

09:00-13:00 Uhr 

(12-13 Uhr akut)

    

 

FERIEN Sprechzeiten (Sommerferien Woche 1-3):

 

22.07.-09.08.24 sind wir im Urlaub. Praxisvertretung für medizinische Notfälle für die Sommerferienschließzeit ist Praxis Märker/Steinberg in der Brunnenstraße, bitte meldet Euch telefonisch an: www.maerkersteinberg.de. Für alle planbaren Dinge, wie Vorsorgen/ Impfungen / Tauglichkeiten / Hypos finden wir zusammen eine Lösung vor oder nach dieser Schließzeit.

 

 

FERIEN Sprechzeiten (Sommerferien Woche 4-6):

 

ab 12.08. bieten wir Feriensprechzeiten an 4-5 Tagen / Woche an. Wir informieren Euch hier, wenn alle Zeiten feststehen.  

 

 Datei:Logo Doctolib.svg – Wikipedia

 

Alle Sprechzeiten sind

Terminsprechstunden,

die Ihr als Bestandspatienten

gerne auf Doctolib  buchen

könnt! Ihr müsst hierzu einen identischen

Doctolib-Account einer Vorbuchung nutzen.

 

 

Vielen Dank! - Euer Praxisteam 

 

 

Notfallvertretungen

Kassenärztlicher Notdienst:
030/ 310031

und umliegende Praxen

News/Termine

 

Asthmaschulungen
Bitte meldet Euch für die nächste

Schulung per Email an:

 

asthmaschulung@...

13.01.-14.01.24
24.02.-25.02.24
20.04.-21.04.24
08.06.-09.06.24
21.09.-22.09.24
16.11.-17.11.24
 

Asthmanachschulungen
Termine folgen

 

Urlaub/Schließzeiten

Mo 16.6.

in den Sommerferien 2023 Wo 1-3 (17.7.-4.8.) ist die Praxis aufgrund von Betriebsferien geschlossen (17.7.-4.8.)